Przejdź do treści

Dienstag, 9.3.2021

Namenstag: Dominika, Franciszki, Katarzyny

1 2 3 4 5 6 7 8
2011-12-18

WAPPEN DES GEMEINDEAMTES

Die heraustreten Symbole auf dem Wappenschild sind eng mit der Geschichte des Morroschin Landes verknüpft und das, dass die wesentlichen Elemente unserer Landschaft die Landwirtschaft und die Forstwirtschaft sind. Der aufgeteilte Wappenschild ist horizontale geteilt auf zwei Teile. Unterer Teil schildert der Baum der Eiche. Das symbolisiert landschaftliche Vorzüge und Forstwirtschaft des Morzeszczyn Landes, dem seit undenklichen Zeiten bewachsen in hohem Maβe Eichen-Buchen, Linden- und Erlenwäldern. Das bestätigt Namen der Orten: Borkowo, Lipia Góra (Lindenwerder), Olsze (Die Erlen), Królów Las (die Könige der Wald), Belski Las (Belski der Wald) also heutige Bielsk Bis zu dem heutigen Tag ist es recht viele Wälder geblieben, und in Umgebung des Borkowo ziemlich zahlreich treten Eichen hervor und das sehr alt, weil sogar 300-jährige. Diese Eichen sind heutzutage unter Schutz, und Legende geht um, dass unter einer aus sie Napoleon erholte sich. Deshalb befand sich auch Eiche auf unserem Wappen. Oberer Teil des Wappenschildes schildert weißes Kreuz zwischen zwei Ähren. Das symbolisiert Entwicklung der Besiedlung, der Landwirtschaft und zivilisatorisch Fortschritt unter Oberherrschaft der Kirche. Dieses Kreuz war Symbol der Zisterzienser, deren war das Morroschin Land den Eigentum seit 1276 Jahr, wann dieser Orden kamen nach Pelplin an. Zisterzienser, einer aus ältesten Orden im Polen, beitrug zur Entwicklung der Landwirtschaft so wichtig für hiesige Wirtschaft zum heutigen Tag. Deshalb befand sich Kreuz zwischen zwei Ähren. Kreuz ist auch Symbol der christlichen Tradition, die Geschichte dieser Ländern einherging.

Ausdruck , pdf


Portal współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Społecznego.