Przejdź do treści

Samstag, 23.9.2017

Namenstag: Bogusława, Liwiusza, Tekli

1 2 3 4 5 6 7 8
2011-12-18

ÜBER DIE GEMEINDE

Die Gemeinde Morzeszczyn liegt im südlichen Teil von der Woiwodschaft Pommern, ca. 76 km von der Hauptstadt der Region – Gdańsk (Danzig) und ca. 42 km von der Hauptstadt des Landkreises – Tczew entfernt. Das Gebiet grenzt an folgende Gemeinden: im Westen an die Gemeinde Bobowo, im Norden an die Gemeinde Pelplin, im Osten an die Gemeinde Gniew und im Süden an die Gemeinde Smętowo Graniczne. Die Gemeinde besteht aus 11 Schulzenämtern: Borkowo, Dzierżążno, Gąsiorki, Gętomie, Kierwałd, Królów Las, Lipia Góra, Majewo, Morzeszczyn, Nowa Cerkiew, Rzeżęcin. Die Gemeindeeinwohnerzahl liegt bei ca. 3.870 Einwohnern.

Fläche

Die Gemeindefläche beträgt 91,24 km2. 72% davon sind landwirtschaftliche Nutzfläche, 18% Waldböden, 10% bebaute Böden, Brachland, fließende Gewässer, kleine Seen. Geographisch liegt die Gemeinde innerhalb der Seeplatte Pojezierze Starogardzkie in der Reichweite des Flussgebietes des Flusses Wierzyca und seines Zuflusses Janka. Der nördlich-östliche Teil liegt innerhalb des Schutzgebietes der Landschaft von Gniew „Gniewski Obszar Chronionego Krajobrazu”. Die Gemeinde ist günstig gelegen im Verhältnis zu den Hauptwegen der Woiwodschaft. Die Hauptverkehrsverbindung ist die Woiwodschaftsstraße Nr. 234, die Gniew mit der Landstraße Nr. 1 und Skórcz mit der Landstraße Nr. 222 verbindet. Lokal gibt es auch günstige Straßenverbindungen mit den Nachbargemeinden Pelplin und Bobowo.
Die Gemeinde hat auch gute Bedingungen für den Bahntransport. Durch sein Gebiet läuft axial die Haupteisenbahnlinie Śląsk – Gdańsk Porty mit den Personenhaltestellen für das Gemeindegebiet in den Ortschaften Majewo, Morzeszczyn und Kulice.
Durch das Gemeindegebiet läuft die Strecke der Sektion 4 der Autobahn A1.  Die nächsten Kommunikationsknoten, wo die Fahrer von der Autobahn herunterfahren oder auf die Autobahn einfahren können, befinden sich in Ropuchy neben Pelplin und Kopytkowo.

Schulwesen

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Gemeinde gibt es drei Schuleinrichtungen. Das sind: der Schulkomplex in Morzeszczyn mit der Grund- und Mittelstufenschule sowie die Maria-Konopnicka-Grundschule in Nowa Cerkiew. Den Kindergarten in Rzeżęcin besuchen dagegen zwei Gruppen von Kindern im Alter von 6 Jahren.
Internetadressen der Schulen:
http://szkola_morzeszczyn.republika.pl/
www.spnowacerkiew.edupage.org

Ausdruck , pdf


Portal współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Społecznego.